Ospidal d'Engiadina Bassa – futur
16 november 2013
Di da las portas avertas da la nouva infrastructura d'operaziun
16. November 2013
Tag der offenen Tür des neuen Operationstrakts
Noss servezzans per Vossa sandà
Vos team
da fiduzcha, l’apoteca
Apoteca & Drogaria Engiadinaisa SA
CH-7550 Scuol | Tel 081 864 13 05 | Fax 081 864 83 40 | www.apoteca-scuol.ch | [email protected]
Avertüras: lü – ve 8.00 – 12.30 e 13.30 – 18.30, so 8.00 – 12.30 e 13.30 – 17.00
apoteca_spital_romanisch.indd 1
11.07.13 10:24
Salüd Ospidal d’Engiadina Bassa – futur
Seite
5
Begrüssung Ospidal d’Engiadina Bassa – futur
Seite
9
Salüd Dr. med. Joachim Koppenberg
Seite 13
Begrüssung Dr. med. Joachim Koppenberg
Seite 17
Rapport dal büro d’architectura
Seite 21
Architektenbericht
Seite 27
Program da la festa
Seite 33
Festprogramm
Seite 37
Survista fabricat nouv / Übersichtsplan Neubau
Seite 40
Regiun da sandà / Gesundheitsregion
Seite 41
Survista lö da festa / Übersichtsplan Festplatz
Seite 44
Bus pendular / Shuttle-Transfer
Seite 44
Musicants / Musiker
Seite 45
Glista da sponsuors / Sponsorenliste
Seite 45
La sporta da l’Ospidal
Seite 49
Das Leistungsangebot des Ospidals
Seite 53
Cuntgnü / Inhaltsverzeichnis
4
Victor Peer
president dal cussagl da fundaziun
Center da sandà Engiadina Bassa
Philipp Gunzinger
directer e president da la direcziun
Center da sandà Engiadina Bassa
Ospidal d’Engiadina Bassa – futur
Stimadas damas, stimats signuors,
chars indigens
Davo 7 ons ch’el exista po il „Center da sandà
Engiadina Bassa“ (CSEB) verer inavo sün ün
svilup ourdvart dinamic e cun success. Daspö ils
1. schner 2007 collavuran in Engiadina Bassa
bleras instituziuns e persunas in ün möd fich
stret aint il chomp da sandà, chüra e wellness,
tuot suot il tet dal CSEB. Quai sun l’ospidal,
il servezzan da salvamaint, il spitex, il post
da cussagliaziun da chüra, il Bogn Engiadina
Bassa cun tuot las intrapraisas affilliadas, las
gruppas da chüra da Scuol e da Samignun sco
eir la chasa da fliamaint „Chüra Lischana“. Aint
il svilup economic e da sandà da l’Engiadina
Bassa significha quista collavuraziun ün pass
incumparabel chi pudess eir avair ün caracter
da pionier naziunal. Cun s-chaffir il CSEB s’haja
pudü realisar la schanza da cuntinuar cul provedimaint da sandà in nossa regiun perifera in ün
möd amo plü confuorm als bsögns. Uschè s’haja
pudü contribuir alch fich important e substanzial
a nossa populaziun in reguard a l’ota qualità da
provedimaint e da vita.
Dürant ils ultims ons haja dat grondas müdadas.
Las structuras d’organisaziun da las singulas
intrapraisas sun gnüdas adattadas, da möd chi
funcziunan optimalmaing aint ill’associaziun,
chi’s po trar a nüz sinergias ed investiziuns e cha
l’organisaziun cumplessiva po gnir maister cullas sfidas venturas in möd efficiaint ed effectiv.
Las grondas sportas e’ls vasts servezzans da las
singulas intrapraisas han pudü gnir coordinats
optimalmaing.
Dasper la structuraziun dal CSEB s’haja pudü
realisar aint ils ons scuors divers progets nouvs
da grond’importanza pel provedimaint bsögnaivel
da nossa populaziun.
Cun plaschair e satisfacziun vaina pudü tour
incunter in marz da quist on il resultat da la
votumaziun pel proget „Ospidal d’Engiadina Bassa – futur“. La populaziun da l’Engiadina Bassa
ha acceptà cun üna majoranza da 92% l’import
da raduond 17 milliuns francs per l’intent da
sanaziun 2013/14. Cun quista decisiun es
gnüda acceptada la sanaziun cumplessiva da
l’infrastructura da l’ospidal, iniziada l’on 2006,
e quella demuossa cha la populaziun voul eir
in avegnir ün ospidal regiunal in Engiadina
Bassa. Il cussagl da fundaziun ha plaschair da
quist grond sustegn chi’d es la cumprouva cha
l’ospidal e’l center da sandà Engiadina Bassa sco
instituziun giodan üna gronda stima e sustegn
aint illa populaziun.
In marz s’haja cumanzà cullas lavurs da fabrica
e fingià vers l’ultim da l’on 2013 pon gnir dovradas las localitats. Ils ulteriurs fabricats gnaran
executats dal 2014. Cun realisar quist proget da
sanaziun po la populaziun indigena e lur giasts
giodair eir in avegnir ün provedimaint medicinic
da gronda qualità ed adattà als giavüschs, e quai
cun ün’infrastructura moderna.
In nom dal center da sandà ed in nom da tuot
ils collavuratuors / tuot las collavuraturas ingrazchaina cordialmaing per Lur fiduzcha e Lur
grond sustegn.
5
[ Die Zukunft mitgestalten und Verantwortung übernehmen ]
Das Ingenieurunternehmen
Amstein + Walthert mit rund
650 Mitarbeitenden zählt zu
den Schweizer Marktführern
im Bereich Technik am Bau.
Amstein + Walthert AG
Klostergasse 5, 7000 Chur
www.amstein-walthert.ch
Unsere Kompetenzen
−
−
−
−
−
−
−
−
Gebäudetechnikplanung HLKSE
Gebäudeautomation
Sicherheit (Safety + Security)
Nachhaltiges Bauen
Energie, Betriebsoptimierung
Brandschutzplanung, Brandschutzkonzepte
Akustik, Bauphysik, Energie
Lichtgestaltung mit Kunst- und Tageslicht
e
siv4.14
u
kl 1.0
in s 2
ss .13 bi
a
2
kip 14.1
S
Vacanzas pur.
m
vo
Kulinarische Highlights mit Gourmetküche im Romantik & Boutique-Hotel GuardaVal,
Haute cuisine im Hotel Belvédère, thailändisch im Restaurant Nam Thai oder regional im Badehotel Belvair.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
www.belvedere-hotels.ch
Tel. +41 (0)81 861 06 06 | [email protected]
6
Schnelle und sichere Diagnostik
am Point-of-Care für meine Patienten?
Das Alere Triage® System bietet Ihnen die relevanten kardialen Marker in verschiedenen PanelKombinationen für eine frühzeitige Diagnose oder Ausschlussdiagnostik von Herzinsuffizienz,
akutem Koronarsyndrom, Herzinfarkt, Lungenembolie und akuter Nierenschädigung.
Umfangreiche Testpalette mit Einzel- und Multimarkertests für:
Herz-Kreislauf-Diagnostik: Trop I, Myo, CK-MB, BNP, NT-proBNP, D-Dimer
Nephrologie: NGAL
Frauengesundheit: PlGF
Drogentestung
 Schnell: Ergebnisse in 15–20 Minuten verfügbar
 Flexibel: Vollblut, Plasma oder Urin
 Zuverlässig: Integrierte Kontrollen in Messgerät,
Software und Testgerät
Wirtschaftlich:
Geringe Gesamtbetriebskosten

Erfahren Sie mehr unter www.aleregmbh.ch und www.alere.com
Das Alere Logo, Alere und Triage sind Marken der Alere Unternehmensgruppe.
Alere GmbH · Steinacherstrasse 150 · CH-8820 Wädenswil · Tel: +41 (0) 44 782 60 70
Fax: +41 (0) 44 782 60 77 · [email protected] · www.aleregmbh.ch · www.alere.com
ALCH-Anzeige-POC-Triage-1307-210x297-RZ.indd 1
25.07.13 15:10
7
Wohnungen oder Ferienwohnungen
zu vermieten
Giacomin Benderer
www.dreilaendereck-tirol.at
Bügliet 92, 7554 Sent
Tel.
+41 81 864 10 79
Fax +41 81 864 03 56
Natel +41 79 286 65 77
[email protected]
www.beton-bohr.ch
Fam. Benderer
+41 79 321 88 66
8
Victor Peer
Präsident des Stiftungsrates
Gesundheitszentrum Unterengadin
Philipp Gunzinger
Direktor und Vorsitzender der Geschäftsleitung
Gesundheitszentrum Unterengadin
Ospidal d’Engiadina Bassa – futur
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Einheimische
Das „Center da sandà Engiadina Bassa“ (CSEB)
„Gesundheitszentrum Unterengadin“ darf nach
7-jährigem Bestehen auf eine Entwicklung zurückblicken, welche äusserst dynamisch und
erfolgreich verlaufen ist. Seit dem 1. Januar
2007 arbeiten im Unterengadin wichtige Anbieter in den Bereichen Gesundheitsversorgung,
Pflege und Wellness unter dem Dach des CSEB
eng zusammen. Es sind dies das Ospidal, der
Rettungsdienst, die Spitex, die Beratungsstelle
Pflege & Betreuung, das Bogn Engiadina mit seinen angegliederten Betrieben, die Pflegegruppen
in Scuol und Samnaun sowie das Pflegeheim
„Chüra Lischana“. In der gesundheitspolitischen
und wirtschaftlichen Entwicklung des Unterengadins stellt dieses Zusammengehen einen
einzigartigen Schritt dar, welchem auch national
Pioniercharakter zukommt. Mit der Entwicklung
des CSEB konnte die Chance wahrgenommen
werden, die Gesundheitsversorgung in unserer
peripheren Region weiterzuentwickeln und noch
bedürfnisgerechter zu gestalten. Damit konnte
auch ein substanzieller und wichtiger Beitrag
für eine möglichst hohe Versorgungs- und Lebensqualität unserer einheimischen Bevölkerung
geleistet werden.
Vieles ist in den letzten Jahren in Bewegung gekommen. Die Organisationsstrukturen der einzelnen Betriebe wurden so angepasst, dass sie im
Verbund optimal funktionieren, dass Synergien
im Betrieb und bei den Investitionen genutzt
werden können und dass die Gesamtorganisation
dadurch in der Lage ist, die künftigen Herausforderungen gut, effizient und effektiv zu meistern.
So wurden die umfassenden und qualitativ hoch
stehenden Angebote und Dienstleistungen der
einzelnen Betriebe in idealer Weise aufeinander
abgestimmt und koordiniert. Zusätzlich zum Aufbau des CSEB wurden in den vergangenen Jahren zahlreiche neue Projekte umgesetzt, welche
für die bedürfnisorientierte Versorgung unserer
Bevölkerung von grosser Bedeutung waren.
Mit Freude und Genugtuung durften wir im
März dieses Jahres das Abstimmungsergebnis
für unser Projekt „Ospidal d’Engiadina Bassa
– futur“ entgegennehmen. Die Unterengadiner
Bevölkerung hat mit einem grossem Mehr von
92% dem Sanierungsvorhaben 2013/14 für
das Ospidal im Umfang von rund 17 Millionen
Franken, mit welchem die im Jahre 2006 begonnene Gesamtsanierung der Infrastruktur des
Ospidals abgeschlossen wird, zugestimmt und
hat damit ein klares Bekenntnis zur Zukunft des
Unterengadiner Regionalspitals ausgesprochen.
Der Stiftungsrat freut sich über diese grosse
Unterstützung der Bevölkerung, welche auch als
Vertrauensbeweis und Wertschätzung für das Ospidal und das Gesundheitszentrum Unterengadin
als Institution interpretiert werden darf. Mit den
Bauarbeiten wurde im März begonnen und die
neuen Lokalitäten können bereits Ende 2013
bezogen werden. Die nachfolgenden Umbauten
werden im Jahre 2014 realisiert. Mit der Umsetzung dieses Sanierungsprojekts wird wesentlich
dazu beigetragen, dass der einheimischen Bevölkerung und deren Gästen auch in Zukunft eine
qualitativ hoch stehende und auf sie zugeschnittene medizinische Versorgung in einer modernen
Infrastruktur angeboten werden kann.
Wir möchten uns im Namen des Gesundheits­
zentrums und im Namen aller Mitarbeitenden für
Ihr Vertrauen und für Ihre grosse Unterstützung
ganz herzlich bedanken.
9
Druckwelten
mehr unter: www.drucki.ch
scan me
10
®
Arthrex ACP - Therapie
Doppelspritzensystem
Autologes Conditioniertes Plasma (ACP)
ACP Doppelspritze
Vielfältige Einsatzmöglichkeiten
• Chronische Erkrankung wie
Arthrose und Sehnenentzündungen
• Akute Verletzungsen von Sehnen,
Bändern und Muskeln
Vorteile
Wirkungsweise
• Autologe, regenerative Therapie
• Positive Unterstützung
der Heilungsvorgänge
• Aufbereitung des autologen Plasmas
in nur 10 Minuten
• Geschlossenes und steriles System zur
Aufbereitung und Applikation
Weitere Informationen
finden Sie hier!
AD_ACP_Syringe_Sports_DE_185x273mm.indd 1
• Hemmung möglicher
Entzündungsvorgänge
• Einleitung von Regenerationsprozessen und Schmerzreduktion
© 2013, Arthrex GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
30.08.2013 11:08:13
11
Boutique Kathrin
Bagnera 198, 7550 Scuol
www.boutique-kathrin.net
bulfoni
bauleitung gmbh
direcziun da fabrica scrl
Center Augustin - 7550 Scuol
Tel. 081 864 00 02
Ün cordial grazcha fich per
la bella ed interessanta
incumbenza e la collavuraziun agreabla.
Als langjähriger Unterstützer des Ospidals Scuol gratulieren
wir ganz herzlich zur Eröffnung des neuen OP-Traktes
Burnus AG - Bielstraße 32 - CH-4500 Solothurn - Tel. +41 32 626 3510 - Email: [email protected]
1308066_BHY_Anzeige_185x88_CH.indd 1
12
21.08.13 10:47
Salüd
Dr. med. Joachim Koppenberg
Stimadas damas, stimats signurs, predschada populaziun
e predschats collavuraturs.
Davo daplü co 4 ons da preparaziun e planisaziun vaina
ün grond plaschair da pudair
tour in funcziun l’elemaint
central dal proget da sanaziun
„Ospidal d`Engiadina Bassa
– futur“. A l’ospidal, ma impustüt a tuot la populaziun da
l’Engiadina Bassa ed a seis giasts, stan uschè a disposiziun
eir in avegnir, adüna e dürant
365 dis l’on, ün servezzan medicinic d’urgenza, üna sporta
chirurgica ed ortopedica da
gronda qualità. In basa ad üna
planisaziun minuziusa e detagliada, davo ün’approvaziun
impreschiunanta da 92% als
3 marz 2013, po gnir tut in
funcziun ufficialmaing il nouv
tract d’operaziun in december
2013, e quai davo ün temp da
fabrica da be 9 mais. Ün ingrazchamaint special pertocca
a tuot ils partecipants per quista prestaziun logistica propcha
da vaglia.
Cuntschaintamaing es gnü
fabrichà il tract d’operaziun
vegl dal 1978 sco unità
d’operaziun parada e missa
aint il schler da protecziun
civila. Nos ospidal d’eira ün
dals unics in tuot la Svizra,
ingio chi gniva operà aint in
ün schler da protecziun. In
quists 35 ons ha fat la medicina e l’infrastructura correspundenta ün tal svilup, uschè
cha’ls fabricats e la tecnica nu
bastan plü per las pretaisas
d’hoz e da l’avegnir. Ün nouv
fabricat d’eira inevitabel. In
tschertas domenas gnanca nu
pudaivan plü gnir accumplidas
las directivas existentas da
l’organisaziun da survaglianza
naziunala - Swissmedic“ e
da l’uffizi federal pella sandà
(BAG). Sainza ün nouv sectur d’operaziun nu vessan i’l
prossem avegnir pudü gnir
realisadas plü ingünas operaziuns. Il resultat füss cha’ls
cumpartimaints da chirurgia e
da naschentschas stuvessan
gnir serrats. Cul nouv tract
d’operaziun realisà tenor il
stadi actual da la tecnica e da
l’igiena pon verer l’ospidal e la
populaziun da l’Engiadina Bassa sainza pissers vers l’avegnir.
Eir a generaziuns futuras vain
garanti ün provedimaint chirurgic sgür e dad ota qualità.
Eir pella sanità publica vala: a
lunga vista pon exister be intrapraisas da qualità chi spordschan lur servezzans tenor ils
s-chets bsögns dals paziaints.
Prestaziuns medicinicas vegnan indemnisadas hozindi
cullas uschedittas pauschalas
da cas. Quai significha cha’l
rechav es dependent dal nomer da paziaintas e paziaints.
Perquai es il böt strategic da
l’ospidal da chürar paziaintas
e paziaints cuntaints tant co
pussibel. La premissa stringenta per quai es darcheu üna
sporta attractiva e dad ot nivo
medicinic in ün’infrastructura
chi correspuonda al stadi modern da la tecnica. E quist ha
pudü gnir realisà cul nouv tract
d’operaziun.
a l’areal da tet dal tract
d’operaziun per cha paziaintas
e paziaints, sco eir inquilins da
la „Chüra Lischana“ possan as
remetter.
Sco president da la cumischiun da fabrica am staja fermamaing a cour dad ingrazchar
pella gronda fiduzcha a tuot
quels chi han güdà a realisar
quist mumaint strategic important per l’ospidal: als commembers da la cumischiun
da fabrica, a la suprastanza,
al cussagl da fundaziun dal
CSEB, als planisaders ed a las
intrapraisas da fabrica, a tuot
ils pertocs e natüralmaing in
prüma lingia a la populaziun
da l’Engiadina Bassa!
Dr. med. Joachim Koppenberg
directer da l’ospidal e president
da la cumischiun da fabrica
Aint ill’istessa etappa sco la
sanaziun dal tract d’operaziun
han pudü gnir renovats eir la
plazza da splachar pels elicopters e l’agregat electrogen
d’urgenza. Dal 2014 gnarà
realisà eir il tet plat e l’access
13
Business Sunrise gratuliert zur
Eröffnung des Operationsgebäudes
in Scuol und freut sich, weiterhin die
Telekommunikations-Dienstleistungen
für das Gesundheitszentrum
Unterengadin in Scuol zu erbringen.
www.business-sunrise.ch
HIGH_154004_Ins_Spital_Scuol_185x134_TP 1
14.08.13 10:25
Ihr Treuhandbüro vor Ort
Treuhand Bezzola + Partner AG
Röven 51
7530 Zernez
Tel. 081 861 30 30
www.treuhandbezzola.ch
14
Mit minimalem Aufwand
schnell ans Ziel.
Das nennen wir Effizienz.
Hohe Kapazitäten, selbst bei engsten
Platzverhältnissen
Einkammer-RDG –
WD 290
Dampfsterilisator –
MST-V
• 18 DIN Siebe in 48 Minuten
bei einer Gerätebreite von nur 90 cm – WD 290
RDG für flexible Endoskope
und chirurgische Instrumente –
WD 425
• 20 – 40 Sterilgutcontainer in 35 Minuten
bei einer Anlagenbreite von nur 230 cm – WD 750
• 3 flexible Endoskope oder 8 DIN Siebe in
45 Minuten bei einer Gerätebreite von 90 cm –
WD 425
• 4 – 12 Sterileinheiten
bei einer Anlagenbreite von 99 cm – MST-V
Grossreinigungs-RDG –
WD 750
Gesamtlösungen für Reinigung, Desinfektion und Sterilisation in Medizin, Pharma und Labor
Belimed Schweiz: 0848 55 88 11, [email protected], www.belimed.com
15
Comunicaziun es nossa
cumpetenza. E vossa?
Preschantai vossa cumpetenza, vos affar, vos servezzans,
vos giubileum, progets/fabricas plü grondas e bler oter plü sün
üna pagina da PR ill’«Engadiner Post/Posta Ladina».
Nus güdain Ella/El bsögna agüd pro’l concepir e’l scriver?
Gugent spordschaina nos servezzan da surtour quistas lavuors per Ella/El.
Ragiundscher la regiun Mincha ediziun ragiundscha passa
20 000 lecturas e lectuors (ediziun gronda: 40 000) in tuot l’Engiadina,
Samignun, Val Müstair e la Bregaglia.
Samstag
2013
, 1. Juni
ation
k
i
n
u
Komitzm
r
ü
cuol
f
r
e
r /S
n
t
r
S t . Mo
a
g
la
P
r
e
Ihr ter Druck und V
portage
PubliRe
00 |
00 Exem
ca. 90
le
gt bei
in
ser. Al
flage lie
Engad
gion
00 0 Le
die
. Die Au
nd 20
ckt im
– die Re
heint
Schweiz
icht ru
Region
Gedru
ler einag ersc
d erre
st
em
er
un
gen vie
n, für die
nn
50 0 Ex
mplaren
r Regio s ist das Anlie ma Gamme18
am Do
ra
de
it
n
s
m
og
he
n,
e
Au
–
en, pr
Engadi
ei Woc
sauflag
tzen! Da hmen. Die Fir Qualitätsn
os
zw
gn
im
stü
re
si
Gr
ter
ie
en
ne
ein
un
ng
ter
bliz
in einer
wir de
Zweck
– mit
her Un
ushaltu
en – sie
EP/PL
und pu nes und
eiten,
heimisc hat zu diesem im Engadin»
alle Ha
ilt werd
Alle
t
k
verarb n, redigieren
, die in
ho
ell verte
edruck ntes Symbol.
ter Druc
plaren
n und
d Berg
mar tp
d
ennier t: «G
/
rka
tair un
drucke recherchiere works, auf S
alitätsk
r Post
Leser.
label kre Palü als ma
naun un
Val Müs
ses Qu erarbeitet
alten,
am
ngadine
35 00 0
ir
die
et
S
st
«E
f
Piz
,
w
N
nd
e
,
die
l
au
ge
ru
in
m
,
t
de
Wir
setz t di
ngad
Socia
ugnisse d im Engadin
el auch
erreich
hosten
E
tit
10
in
rze
d
,
int
20
im
ke
un
Pr
eb
sin
en
Druc
gust
Prorn dem
tragen,
mieren
Seit Au
h, im W bildschirm
.
nischen
e Unte
» nebe
zeichen
möcht ieren,
worden
elektro
bereic
ss
, berät
Ladina
neuen
druckt meter Druck
lis
versen
suchen
Posta
im Print calPoint-Gro
laufend
und ge
sensibi
mit di
m
n
eiten
Lösung
Arite mit
enten
ma Ga
Lo
losen
öglichk
llmedia»
terstütze
digitale
rnetse
Die Fir und Konsum
kosten
den M
et «A
auf 50
ft zu un hern. Im
e eine
e Inte
alt
zu
ha
Si
em
Di
st
eb
y
sc
n
:
en
W
ein
ir.
ge
or
irt
,
ta
nehm
und
zu sic
he W
dukten
ebfact
- Wen
Region
oikation,
heimisc Arbeitsplätze
Val Müs
gnosen
sere W
t-, Ge
ats der
-Kong St. M
ommun
die ein
ws au
Sie un
rt mon
etwork
ch
et terpro
d Verla
t Priva
d
rnet-K
Ne
W
rie
au
un
l-N
ier
un
te
st
it
k
In
i
uz
n,
Ge
cia
gi
m
itz
uc
te
r
r
be
od
ne
Sie
sera
und so
Ihre So
gion re
eter Dr
St. Mor
von de
rei pr
gen 50
moder
schult
chiv, In
richtet
ch die
nze Re
r Gamm s im Raum
achen
Drucke
rufe. Ge
llung
e und
die ga
Fall de
ebsite,
mit
drucks
So ist au Ende
m, mit
itenauf
rtigste
Unsere
Websit
sind da
Ihre W
ms für
Werbe
plätze.
t-Syste
Region
elle Fe
00 0 Se
ut Ihre
- und
bis zum der
ritz AG er 50 Arbeits
ren ca
e
agemen
n 10 0
, betre
ganzen
ng
vielfältig
sie
individu
ein
an
fa
r
ge
ein
hr
ali
e
,
schäfts
n
n
An
de
ge
tu
t-M
di
Se
üb
lich
nten
- te
richten
and.
lber ak
Scuol
me in
din». Vo Insest» vom
g über
im Co
s unse
n Vers
rznach
ildschir
iner Po s dem Enga
auch se
Face staltun
timale
Bedarf
uk te. Au
rten Ku
ebsite
und die
«Engad
Grossb
sowie
au
zum op
gsprod
tualisie
eitung
leine
e Ihre W
rodukt . Moritz /Scuol as in St. Mon News
bis hin
gionalz
re Verla
das Al
fend ak
dem Si
ein «P
na» ist
mit de
St
Publicit
die Re
steayout
ch unse
runden
ion in
ta Ladi
ier t lau tphone -App
ounts
es die
sind au
das Gä
Redakt
st /Pos
nnen.
durch die uckvorstufe/L iner
e exist
ammen
cc
ar
n
bt
kö
»,
Po
st
Si
-A
gi
tio
r
.
na
Sm
er
e
isi
rdi
itt
13
ad
ine
itt
Dr
us
als
r «Eng
int sie
nen ve
Zuschn
rateakqu über die
osta La
fang 20
«Engad
und Tw
io
he
de
ch
rem Ha
/P
e
An
at
sc
st
lem
au
it
Di
ok
ieb
er
rm
ka
n
beitsol
rtr
n
bo
fo
. Se
nu
iner Po
von lo
d Val
-Jahre
und Ve hehen alle Ar
ritz/Scu
stag
er
ket ab
dina»
Gästein
k
un
er
er
ng
,
od
Pa
La
uc
40
n
nn
«Engad
itu
a»
di
iaDr
ta
19
ad
sc
gr
Ze
(pr/gd)
ga
med
den
ag, Do
st /Pos
wie
das iP
bis zum ta Ladina» ge im Engadin.
im En
in «Alle
Dienst
94; seit
die ro iner Po
mat so
l» für
e
norte
magaz
(pr/gd)
os
seit 18
Pdigita
«Engad
oche am
bloidfor
1996 ist
r Ferie
Post /P uk tionsschritt
W
«E
r
Ta
ne
o
n
eil
d
be
pr
de
io
dt
m
un
oritz AG
rs
od
schie
Bestan
it Deze
dreimal
g St . M
gitalve
itungsund Pr
n Di
d Verla itz
Vierstag. Se
ir im Ze
» fester
/Mac.
uck un
eine vo
Müsta
d Sam
Ladina
ei- oder
St . Mor
den PC
eter Dr
/PL ist
n- un
nen Zw
«Posta
.
Gamm unt 54, 75 00
Die EP
in der
die «E
moder
ische
».
f
Bücher
en
ch
an
st
au
ng
m
Au
rp
Po
n.
Zeitu
90
kt wird
s im
Via Su
adiner
aschine
achigen
bei un
Gedruc
r «Eng
1 837 90 druck.ch
druckm
zweispr
» wird
Tel. 08
er
ine de
-Offset
nigen
Ladina
masch
ammet
k.ch
farben
nur we
/Posta
tations
[email protected] mmeterdruc
r Post
ngs-Ro
gadine
rer Zeitu
w w w.ga
se
un
f
au
Hause
kt.
gedruc
e
G amm
Der Ha
uptsitz
von Ga
mmete
r Druck.
«Engad
iner Po
st/Posta
.
Ladina»
Gedruc
auf
kt wird
moderne
n Of fse
tdruckm
aschine
: Gamm
n. Fotos
eter Dr
uck
Interess? Amo dumondas? Gugent Tilla/Til infuormaina plü
detagliadamaing: Verlag Gammeter Druck San Murezzan / Scuol
Telefon 081 837 90 90 obain [email protected]
16
Begrüssung
Dr. med. Joachim Koppenberg
Sehr geehrte Damen und Herren, geschätzte Bevölkerung,
liebe Mitarbeitende
Nach mehr als 4 Jahren Planungs- und Vorbereitungszeit
ist es eine grosse Freude, den
neuen Operationstrakt als
Herzstück des Sanierungsprojekts „Ospidal d`Engiadina
Bassa – futur“ in Betrieb nehmen zu können. Damit steht
dem Ospidal und vor allem der
Unterengadiner Bevölkerung
und deren Gästen das notfallmedizinische, chirurgische und
orthopädische Angebot auch
in Zukunft an 365 Tagen rund
um die Uhr in hoher Qualität
zur Verfügung. Aufgrund der
sorgfältigen und detaillierten
Planung kann, nach der überwältigenden Ja-Zustimmung
von 92% am 3. März 2013,
nach nur 9-monatiger Bauzeit
im Dezember 2013 der neue
OP-Trakt offiziell seinen Betrieb
aufnehmen – eine bauliche
und logistische Meisterleistung, wofür allen Beteiligten
ein ausserordentlicher Dank
ausgesprochen werden darf!
Der alte Operationstrakt wurde
im Jahre 1978 als geschützte
Operationseinheit gebaut und
ist in der Zivilschutzanlage des
Ospidals untergebracht. Unser
Ospidal war eines der einzigen
verbleibenden Spitäler in der
Schweiz, in welchem noch
in der Zivilschutzanlage im
Routinebetrieb operiert wurde.
In diesen nun doch 35 Jahren
haben die Medizin und die damit verbundenen technischen
Entwicklungen derart grosse
Fortschritte erfahren, dass
die bauliche und technische
Infrastruktur den heutigen und
künftigen Anforderungen nicht
mehr genügten und den Neubau unumgänglich machten.
In einigen Bereichen konnten
gar bestehende Richtlinien der
nationalen Überwachungsorganisationen – „Swissmedic“
und Bundesamt für Gesundheit
(BAG) – nicht mehr vollumfänglich erfüllt werden. Ohne
einen neuen Operationsbereich
hätten am Ospidal schon in
naher Zukunft keine Operationen mehr durchgeführt werden
dürfen. Dies hätte mittelfristig
zur Schliessung der Abteilungen Chirurgie und Geburtshilfe
geführt. Mit dem neuen Operationstrakt auf dem aktuellsten
Stand der Technik und Hygiene
kann das Ospidal und die Unterengadiner Bevölkerung nun
getrost in die Zukunft blicken
und auch künftigen Generationen eine sichere und qualitativ
hochstehende chirurgische
Versorgung garantieren. Auch
im Gesundheitswesen gilt:
Langfristig überlebensfähig
werden nur innovative Betriebe
sein, welche ihre Dienstleistungen auf die echten Patientenbedürfnisse ausrichten.
Heutzutage werden medizinische Leistungen mit sogenannten Fallpauschalen abgegolten.
Das bedeutet, dass die Erträge
von der Zahl der behandelten
Patientinnen und Patienten
abhängig ist. Darum ist es eine
der strategischen Zielsetzungen des Ospidals, möglichst
viele zufriedene Patienten zu
betreuen. Die zwingende Voraussetzung dafür ist wiederum ein attraktives, qualitativ
hoch stehendes medizinisches
Leistungsangebot – in einer
zeitgemässen und dem Stand
der Technik entsprechenden
Infrastruktur, welche mit dem
OP-Neubau realisiert werden
konnte.
Neben der Sanierung des Operationstrakts konnten in dieser
Sanierungsetappe auch der
Helikopter-Landeplatz sowie
das Notstromaggregat saniert
und ersetzt werden. Die Sanierung des Flachdachs sowie die
Erschliessung des Dachareals
des neuen Operationstrakts zur
Erholung für die Patientinnen
und Patienten sowie für die
Bewohnenden des Pflegeheims
„Chüra Lischana“ erfolgt im
Jahr 2014.
Als Präsident der Baukommission ist es mir ein besonderes
Bedürfnis, allen Beteiligten
von ganzem Herzen für die
Realisierung dieses strategisch
wichtigen Meilensteins für
das Ospidal zu danken: den
Mitgliedern der Baukommission, dem Vorstand und dem
Stiftungsrat des CSEB, den
beteiligten Planern und Baufirmen, den Mitarbeitenden und
natürlich in erster Linie der
Unterengadiner Bevölkerung
für das ausgesprochene enorme Vertrauen!
Dr. med. Joachim Koppenberg
Spitaldirektor und Präsident
der Baukommission
17
HK&T
Harald Kannewischer&Team
Spa Concept Engineering
Emotion. Perfektion. Schwimmbad- und Haustechnik.
Kannewischer Ingenieurbüro AG
Harald Kannewischer & Team St. Gallen AG
Harald Kannewischer & Team Bern AG
Kannewischer Ingénieurs Conseils Sàrl
CH-6330 Cham-Zug
Tel. +41 (0)41 725 30 50
[email protected]
CH-3011 Bern
Tel. +41 (0)31 310 29 90
[email protected]
CH-9000 St. Gallen
Tel. +41 (0)71 228 22 80
[email protected]
CH-1400 Yverdon-les-Bains
Tel. +41 (0)24 445 67 67
[email protected]
www.kannewischer.ch
1-2_randabfallend_185x134.indd 1
20.08.2013 11:59:24
Weil Sie wissen,
was wir tun.
Jetzt Gönner werden: www.rega.ch
18
19
20
Rapport dal büro d'architectura Strimer architects SA Ardez
Jon Armon Strimer
Architect
I’m sta a cour d’ingrazchar il
prüm da tuot per l’incumbenza
da concipir il proget „Ospidal
d’Engiadina Bassa – futur“,
ün’incumbenza fich interessanta e plain sfidas. Id es ün
grond inrichimaint per mai e
per mia squadra d’avair collavurà pro quist proget pretensius. Cun quist rapport lessa
preschantar ils impissamaints
chi m’han occupà dürant ils
duos ons e mez passats.
Per l’ingrondimaint planisà
resp. pel fabricat nouv dal
tract d’operaziuns s’haja fat
ouravant divers stüdis – tanter
oter eir davart la posiziun da
l’edifizi nouv. L’incumbenza
concreta es statta ün annex
vers mezdi dal stabilimaint
principal. L’ospidal da Scuol
sco infrastructura e fabricat es
creschü adüna inavant, e las
differentas epocas da fabrica
sun visiblas. I’l decuors da la
planisaziun s’ha sviluppà il böt
da cuntinuar cun quista «tradiziun» eir pel proget actual, il
nouv tract d’operaziuns. Pero
in ün möd different sco fin
uossa, dimena plü ingüna demonstraziun d’art contemporana, dimpersè üna illustraziun
da la tecnica moderna – voul
dir: tecnica da fabrica in colliaziun culla tecnica medicinala.
Suot il stabilimaint principal es
gnüda fabrichada da maniera
convenziunala la centrala tecnica. Üna gronda sfida d’eira
l’access da l’implant existent.
El es gnü realisà – cun üna
perforaziun suot il stabilimaint
principal fabrichà avant 100
ons – sco tunnel chi collia las
localitats nouvas cul tract da
s-chalas ed ascensurs existents. Il tract medicinal es gnü
fabrichà seguaintamaing: üna
firma specialisada per salas
d’operaziuns ha preparà aint
in sia halla da fabricaziun ils
moduls pels singuls locals.
Davo han bastü pacs dis per
tils installar sül lö. La premissa per quist möd da fabrichar
es üna collavuraziun fich
intensiva e precisa davart dal
patrun da fabrica e da la squadra da planisaziun chi consistiva da differents specialists.
L’aspet extern es discret e respetta las parts plü veglias da
l’ospidal. No vain sviluppà ün
model per integrar il plü bain
pussibel las localitats vuglüdas
aint illa cuntrada existenta,
uschè cha’l fabricat nouv nu
dà ferm in ögl – sgüra eir cun
quai ch’el as rechatta davo
il stabilimaint principal ed in
üna posiziun bod na visibla da
tuottas varts.
21
Realisierung von Softwarelösungen für
medizinische, administrative Bereiche
22
labor.7
Ana+
labor.7
bietet
eine
umfassende
Lösung für medizinische Labors. Von
der klinischen Chemie über die
Hämatologie bis zur Mikrobiologie
werden alle Fachbereiche eines Labors
unterstützt.
Ana+ bietet eine Lösung für die
Radiologie,
mit
den
Funktionen
Planung, elektronische Anmeldung,
Spracherkennung integriert in der
Befundschreibung,
Integration
in
PACS.
cws
labor vademecum
Der cobra web server cws ist eine
Web basierende Lösung, und bietet
die
Möglichkeit
Radiologieoder
Laborbefunde abzufragen.
Das labor vademecum ist eine Web
Applikation zur bequemen Abfrage von
Informationen, zu den vom Labor
angebotenen Analysen.
Planisar ils andamaints da
lavur, la posiziun e la grondezza da las localitats – quai
es ün’incumbenza pretensiusa
e cumplexa cun fabrichar ün
annex per ün ospidal. Pel svilup dal proget esa stat decisiv
d’integrar las opiniuns ed experienzas dal persunal e da resguardar ils bsögns e giavüschs.
Id es stat fich interessant – per
mia squadra sco eir per mai –
da ponderar ils process adüna
darcheu premurusamaing e
cun üna tenuta critica. Da
meis punct da vista d’eira il
böt – oter co pro l’implant
existent – da’s tgnair inavo cun
culuors e da’s restrendscher
a l’essenzial. Las culuors dessan svagliar sentimaints da
calma, pürezza e protecziun.
Plünavant esa gnü giavüschà
cha la halla da recepziun, sco
local principal pels visitaders,
vegna drizzada aint da maniera particulara. Differents elemaints dan la taimpra a quista
località. La sculptura da lain,
fatta cun trais differentas coniferas indigenas, interrumpa
cun sia fuorma la perspectiva
plüchöntsch chafuolla dal local. Las persunas chi’d aintran
han uschè l’impreschiun da
gnir guidadas vers la recepziun. Il lain da dschember es
gnü tschernü aposta pervi da
sia bun’odur chi dess dar ün
sentimaint da pürezza.
La collavuraziun, cul patrun da
fabrica sco eir culla squadra
da planisaziun e d’execuziun,
es statta fich professiunala e
per mai adüna interessanta.
Eu less ingrazchar in quist
lö a la cumischiun da planisaziun, al patrun da fabrica
– specialmaing a dr. med.
Joachim Koppenberg, directer
da l’ospidal e president da la
cumischiun da planisaziun, a
Christian Melcher, manader da
la logistica, a Robert Hüberli,
manader dal proget ed a Claudio Bulfoni, manader da fabrica, plünavant a mia squadra,
als specialists e planisaders
specialisats sco eir a tuot las
firmas chi’d han executà ils
plans e realisà mincha pass
dal svilup. Tuots insembel han
prestà fich buna lavur, tant
ch’eu poss guardar inavo cun
plaschair ad ün temp da planisaziun e da fabrica intensiv,
satisfacent ed interessant.
23
Ihr Partner für die orthopädische Notfall- und Sofortversorgung
die Sano-Trend AG ist ein international tätiges Handels-, Entwicklungs- und Beratungsunternehmen, das
sich auf die orthopädische Notfall- und Sofortversorgung spezialisiert hat.
Neben unserem reichhaltigen Schienen- und Orthesen-Programm, produzieren wir auch eigene Entwicklungen und führen Schulungen sowie Entwicklungsberatungen durch.
Sanostax Fingerschienen
bewährte und neu entwickelte Formgebungen, verbesserte Anpassung durch neue Aluminium-Legierung
wasserfeste Schaumpolsterung
DIP
Sano-Trend AG
Via Sott'Ca 6
6926 Montagnola
PIP
Tel.:
Fax:
Finger
091-994.70.26
091-994.41.72
Finger lang
www.sano-trend.com
[email protected]
Nus fain architectura.
Mincha incumbenza vain s-chaffida individualmaing e confuorm a la soluziun
giavüschada. Gugend cusgliain nus eir pro dumondas d'energia.
Nus ingrazchain per la fiduzcha e per la fich
interessanta incunbenza e giavüschain bler
plaschair cun las nouvas localitats.
www.strimersa.ch
24
lavuors da salaschada
Christian Hänny
s a l a s c h a d a
e lavuors in crap
CH-7554 Sent
fon 079 368 23 35
[email protected]
www.salaschada.ch
Pflästerungen
lavuors in crap
Verlegen von Natursteinplatten
mürs sechs
Trockensteinmauerwerk
CH-7550 Scuol
Tel. 081 864 07 07
Fax 081 864 81 93
grafica e scrittüras dad A-Z
25
ENERGIA ENGIADINA
www.nusstorte.ch
Bagnera 171 · CH-7550 Scuol
Tel. 081 861 23 00 · Fax 081 861 23 01
26
www.ee-energia-engiadina.ch
[email protected]
Täglich viele frische Brotsorten und feine Patisserie,
Engadiner Nusstorte, Engadiner Birnenbrot,
„Süsse Grüsse“ weltweiter Versand,
hauseigene Spezialitäten.
Sie finden uns an der Hauptstrasse gegenüber vom Bogn Engiadina.
Architektenbericht Strimer architects SA Ardez
Jon Armon Strimer
Architekt
Vorab ist es mir ein grosses
Anliegen, mich für die Erteilung der sehr interessanten
und herausfordernden Aufgabe
der Projektkonzipierung „Ospidal d’Engiadina Bassa – futur“
zu bedanken. Es beutet für
mein Team und auch für mich
eine grosse Bereicherung, bei
diesem anspruchsvollen Projekt mitgearbeitet zu haben.
Mit diesem Architektenbericht
gehe ich auf die Gedanken
ein, welche mich während der
vergangenen zweieinhalb Jahre
begleitet haben.
Für die geplante Erweiterung
resp. für den Neubau des
Opertionstrakts wurden im
Vorfeld verschiedene Studien durchgeführt – so unter
anderem auch die Situierung
des neuen Gebäudekomplexes. Die konkrete Vorgabe
war ein Anbau südlich des
Hauptgebäudes. Das Ospidal
in Scuol ist als Infrastruktur
und Gebäude immer weiter
gewachsen und man erkennt
verschiedene Bauepochen. Im
Rahmen der Planung hat sich
mit der Zeit das Ziel entwickelt, diese „Tradition“ auch
für das aktuelle Bauvorhaben
eines Operationtrakts weiterzuführen. Kein Kunstbau, keine
Demonstration der heute und
jetzt gefühlten Kunst, sondern
vielmehr eine Veranschaulichung der heutigen Technik
– will heissen; Bautechnik verbunden mit Medizinaltechnik.
Unterhalb des Hauptbaus ist
die Technikzentrale in konventioneller Bauweise erstellt
worden. Eine grosse Herausforderung stellte der Zugang zur
bestehenden Anlage dar. Diese
wurde mittels Tunnelvortrieb
unter das über 100-jährige
Hauptgebäude errichtet – ein
Tunnel unter das bestehende
Gebäude, welches die neuen
Räumlichkeiten mit der bestehenden Lift- und Treppenanlage verbindet. Der medizinische
Trakt wurde im Modulbau von
einer auf den Bau von Operationssälen spezialisierten
Firma in der Fertigungshalle
erstellt. Die Räume wurden
in einem kurzen Zeitraum
erstellt und wurden vor Ort
innerhalb weniger Tage verlegt.
Diese Bauweise erforderte von
der Bauherrschaft und vom
Planungsteam, welches sich
aus verschiedenen Spezialisten zusammenstellte, eine
sehr intensive und genaue
Zusammenarbeit. Die äussere
Erscheinung ist zurückhaltend
und respektvoll gegenüber
den älteren Gebäudeteilen.
Wir entwickelten ein Modell,
27
•
•
•
•
•
•
•
Energieberatung und Verkauf
Elektroplanung
Elektroinstallationen
Telekommunikation
Photovoltaik
Service
Elektro-Verkaufsgeschäft
EW-Samnaun • Kirchweg 23 • 7562 Samnaun-Compatsch
Tel. +41 (0)81 868 54 88 • www.ewsamnaun.ch
28
wie man die vorgegebenen
Räumlichkeiten möglichst
geschickt in die bestehende
Landschaft einbetten kann und
so erscheint der Neubau von
aussen gesehen eher unauffällig, sicher auch darum, weil er
hinter dem Hauptgebäude liegt
und sich in einer von allen
Seiten her kaum einsehbaren
Lage befindet.
Die Planung der Arbeitsabläufe und die Anordnung sowie
Grösse der Räumlichkeiten
stellen beim Spitalanbau eine
anspruchsvolle und komplexe
Aufgabe dar. Das Einbeziehen
und die Berücksichtigung der
Meinungen und der Erfahrungen der Mitarbeitenden
bezüglich Bedürfnissen und
Anforderungen waren für die
Projektentwicklung von erfolgsentscheidender Bedeutung. Für
mein Team und auch für mich
war es sehr interessant, die
Abläufe immer wieder sorgfältig und kritisch durchzustudieren. Ziel aus meiner Sicht war
es – im Gegensatz zur alten
Anlage – mit dem Einsatz von
Farben zurückhaltend zu sein
und sich auf das Wesentliche
zu beschränken. Die Vermittlung von Ruhe, Reinheit
und Geborgenheit soll mit
der Farbgebung ausgestrahlt
werden. Eine weitere Vorgabe
war es, den Empfangsraum,
als Hauptraum aus der Sicht
eines Besuchenden speziell
zu gestalten. Verschiedene
Aspekte prägen diesen Raum.
Die Holzskulptur, erstellt aus
drei verschiedenen, bei uns
heimischen Nadelhölzern,
verzerrt mit ihrer Form die
Perspektive dieses eher tiefen
Raums. Beim Betreten fühlt
man sich so näher an die
Empfangstheke herangeführt.
Das Arvenholz wurde bewusst
als Duftnote eingesetzt und
soll Reinheit vermitteln.
Die Zusammenarbeit im Team,
sei dies mit der Bauherrschaft
sowie mit dem Planungs- und
Ausführungsteam war sehr
professionell und für mich
immer sehr interessant. Ich
möchte an dieser Stelle die
Gelegenheit nutzen, mich bei
der Planungskommission, bei
der Bauherrschaft insbesondere beim Spitaldirektor und
Präsidenten der Baukommission, Dr. med. Joachim
Koppenberg, und beim Leiter
Logistik, Christian Melcher,
beim Projektleiter Robert Hüberli, beim Bauleiter Claudio
Bulfoni, bei meinem Team,
bei den Fachspezialisten und
Fachplanern und bei allen für
die Ausführung aller Pläne
und Entwicklungsschritte beteiligten und verantwortlichen
Unternehmungen bedanken.
Alle zusammen haben eine
sehr gute Arbeit geleistet, welche mich mit Freude auf eine
intensive, bereichernde und
interessante Planungs- und
Bauzeit zurückblicken lässt.
29
ARGE Baumeister
30
31
Tegna
lain!
32
Riatsch
Falegnamaria
7546 Ardez
081 862 22 44
Program da la festa „Ospidal d‘Engiadina Bassa – futur“
Sonda ils 16 november 2013; 11.00 – 18.00
Plazzas da parcar stan a disposiziun pro las Pendicularas Motta Naluns. Pel transport fin pro l‘Ospidal daja ün
bus pendular chi parta mincha 20 minuts.
11.00 – 11.15
11.15 – 11.45
11.45 – 11.55
Avertüra musicala, Società da musica Scuol
Salüd
lic.rer.pol. Philipp Gunzinger, directur dal center da sandà
Dr. med. Joachim Koppenberg, directur da l’ospidal
Victor Peer, president dal cussagl administrativ
Dr. Christian Rathgeb, cusglier guvernativ
Società da musica Scuol
12.00 – 18.00
Las portas dal nouv tract d’operaziuns as drivan
Di da las portas avertas
Visita da la nouva sala d’operaziuns
Preschantaziuns aint illa nouva sala d’operaziuns e pro la sterilisaziun
Visita da las localitats aint il tract d’operaziuns
Visita da la tecnica
Trategnimaint per uffants (be uffants accumpagnats)
Grigl e büfè da tuortas
Tenda da festa
12.00 – 18.00
Trategnimaint musical cun
Ils Trubadurs cun Luis e Benedict
Chapella Tasna
Tenda da festa
Tenda da festa
Tenda da festa
Tenda da festa
Fabricat nouv
Di da las portas avertas: program detaglià
Tenda da festa
12.15
13.15
14.15
15.15
16.15
17.15
–
–
–
–
–
–
13.00
14.00
15.00
16.00
17.00
18.00
Chapella Tasna
Ils Trubadurs cun Luis e Benedict
Chapella Tasna
Ils Trubadurs cun Luis e Benedict
Chapella Tasna
Ils Trubadurs cun Luis e Benedict
Preschantaziuns
aint il fabricat nouv
12.00 – 12.30
12.30 – 13.00
13.00 – 13.30
Ciclus preparatoric pels instrumaints d‘operaziun
Demonstraziun: operaziun endoscopica
Demonstraziun: anestesia
13.30 – 14.00
14.00 – 14.30
14.30 – 15.00
Ciclus preparatoric pels instrumaints d‘operaziun
Demonstraziun: operaziun endoscopica
Demonstraziun: anestesia
15.00 – 15.30
15.30 – 16.00
16.00 – 16.30
Ciclus preparatoric pels instrumaints d‘operaziun
Demonstraziun: operaziun endoscopica
Demonstraziun: anestesia
16.30 – 17.00
17.00 – 17.30
17.30 – 18.00
Ciclus preparatoric pels instrumaints d‘operaziun
Demonstraziun: operaziun endoscopica
Demonstraziun: anestesia
Tecnica
mincha 1 ½ uras
Visita da la tecnica (lö da reuniun: recepziun)
33
winterfahrtraining.ch
das eigene Fahrzeug erleben
und Grenzen (er)fahren
Winterfahrtraining in Zernez
Kursdaten Basiskurs
Tageskurs: CHF 350.– pro Person inkl. Mittagessen und Getränke / Begleitperson CHF 180.–
Ermässigung für Studenten und Lernende. Spezialkonditionen für Gruppen- und Firmenevents.
Sa 11. Januar 2014
So 12. Januar 2014
Sa 18. Januar 2014
So 19. Januar 2014
Mo 27. Januar 2014
Sa 01. Februar 2014
Mo 17. Februar 2014
Sa 22. Februar 2014
So 23. Februar 2014
Auskunft / Anmeldung
Helena Mosca
Via Nouva 1
7503 Samedan
[email protected]
phone 081 852 33 44 / 079 727 34 04
Filipp Grass
Viel 112
7530 Zernez
[email protected]
phone 079 626 55 79
1.1 Führung und Organisation
3.4 Transport
1.2 Finanzen
3.3 Sicherheit
1.3 Kommunikation
3.2 Technik und Unterhalt
1.4 Personalmanagement
3.1 Materialbewirtschaftung
2.1 Heimeintritt
2.5 Heimaustritt
2.2 Pfl ege und Betreuung
2.4 Hauswirtschaft
2.3 Verpfl egung
PQM – Prozessorientiertes Qualitätsmanagement
im Sozial- und Gesundheitswesen
schlank und bedienungsfreundlich
Unser System zeichnet sich aus durch …
✓ massgeschneiderte Prozessstruktur
✓ praxisgerechte Vorlagen für die effiziente Prozesserarbeitung
✓ bequeme Dokumentenverwaltung und sekundenschnelles
Auffinden von Dokumenten
✓ Abbildung des Grademix in der Pflege
✓ Filterung der Funktions-/Stellenbeschreibungen direkt
aus den Prozessen und vieles mehr
… und bewährt sich bereits in über 120 Betrieben.
9113 Degersheim – Tel. 071 371 23 40
www.derwort-consulting.ch
[email protected]
34
Bewohner-, Angehörigen- und Mitarbeiterbefragung
in Alters- und Pflegheimen
Zufriedenheit ist der Schlüssel zum Erfolg!
Zu sehr interessanten Preisen bieten wir …
✓
✓
✓
✓
fundierte Standortbestimmung
einfühlsame Fachpersonen für die persönlichen Interviews
aussagekräftige Ergebnis- und Benchmarkberichte
EDV-Massnahmenplanung zur Steuerung der Verbesserungen
9113 Degersheim – Tel. 071 371 23 40
www.derwort-consulting.ch
[email protected]
Ihr Kompetenzzentrum in der Medizintechnik
HESS Medizintechnik –
Produkte und Dienstleistungen auf Schweizer Niveau.
HESS ist ein Schweizer Entwickler
und Hersteller hochwertiger Produkte
für Spital, Therapie und Pflege.
Zur Ergänzung des Sortiments führen
wir Produkte namhafter Hersteller.
Mit einem durchdachten Serviceangebot
und unserem freundlichen Kundendienst
sind wir ein zuverlässiger Partner –
von Profis für Profis.
Behandlungsliegen,
Patiententransporter
und Komfortstühle
von HESS
Stretcher, OP-Stühle
und Entbindungsbetten
Instrumenten- und Instrumentenzureichetische von HESS
Leuchten und
Ausrüstungen
für den OP
HESS Medizintechnik AG
Grabenstrasse 14, Industrie West
CH-8865 Bilten
Tel. +41 (0)55 619 20 80
[email protected], www.hess-med.ch
Ins_Scoul_sw.indd 1
Wagen- und
Schranksysteme,
Funktionsmobiliar,
Sterilgutprodukte
HESS Medizintechnik AG
Kompetenzzentrum für Spital, Therapie und Pflege
28.08.13 10:14
35
Inserat 147x210mm:Layout 1 06.09.12 10:29 Seite 1
Die sichere Blutentnahmelanzette mit Nadelrückzug
Lancettes de sécurité pour prélèvement de sang capillaire
LEINHARDT
DIAGNOSTICS
36
Leinhardt Diagnostics AG
Breitfeldstrasse 24, 5600 Lenzburg
Tel. 062 888 00 88 · Fax 062 888 00 80
www.leinhardt.ch · [email protected]
Festprogramm „Ospidal d‘Engiadina Bassa – futur“
Samstag, 16. Novemember 2013; 11.00 – 18.00 Uhr
Parklpätze sind bei der Bergbahn Motta Naluns vorhanden. Für den Transport zum Ospidal verkehrt alle
20 Minuten ein Shuttle-Bus.
11.00 – 11.15
11.15 – 11.45
11.45 – 11.55
Musikalische Eröffnung, Società da musica Scuol
Begrüssung
lic.rer.pol. Philipp Gunzinger, Direktor Gesundheitszentrum
Dr. med. Joachim Koppenberg, Direktor Ospidal
Victor Peer, Präsident Stiftungsrat
Regierungsrat Dr. Christian Rathgeb
Società da musica Scuol
12.00 – 18.00
Türöffnung Neubau Operationstrakt
Tag der offenen Türe
Besichtigung neuer Operationssaal
Präsentationen im neuen Operationssaal und in der Sterilisation
Besichtigung Räumlichkeiten Operationstrakt
Besichtigung Technik
Unterhaltung für Kinder (nur in Begleitung)
Grill und Kuchenbuffet
Festzelt
12.00 – 18.00
Musikalische Unterhaltung mit
Ils Trubadurs cun Luis e Benedict
Chapella Tasna
Festzelt
Festzelt
Festzelt
Festzelt
Neubau
Detailprogramm Tag der offenen Türe
Festzelt
12.15
13.15
14.15
15.15
16.15
17.15
–
–
–
–
–
–
13.00
14.00
15.00
16.00
17.00
18.00
Chapella Tasna
Ils Trubadurs cun Luis e Benedict
Chapella Tasna
Ils Trubadurs cun Luis e Benedict
Chapella Tasna
Ils Trubadurs cun Luis e Benedict
Präsentationen
im OP-Trakt
12.00 – 12.30
12.30 – 13.00
13.00 – 13.30
Aufbereitungszyklus Operations-Instrumente
Vorführung endoskopische Operation
Vorführung Anästhesie
13.30 – 14.00
14.00 – 14.30
14.30 – 15.00
Aufbereitungszyklus Operations-Instrumente
Vorführung endoskopische Operation
Vorführung Anästhesie
15.00 – 15.30
15.30 – 16.00
16.00 – 16.30
Aufbereitungszyklus Operations-Instrumente
Vorführung endoskopische Operation
Vorführung Anästhesie
16.30 – 17.00
17.00 – 17.30
17.30 – 18.00
Aufbereitungszyklus Operations-Instrumente
Vorführung endoskopische Operation
Vorführung Anästhesie
Technik
alle 1 ½ Stunden
Besichtigung der Technik (Besammlung im Empfangsbereich)
37
www.roner.ch
38
von Tür …
… zu Tür
Neu auf der PostAuto-App:
Tür-zu-Tür-Fahrplan mit
«Take me to …»- und Kalenderfunktion!
www.postauto.ch/mobile-app
185x273_de_Ins_App_neue_Funktion.indd 1
04.09.13 09:34
39
Di da las portas avertas aint il fabricat nouv: andamaints
Abläufe am Tag der offenen Tür im Neubau
Praxis-/Bürobereich
OP-Bereich
a) Aufbereitungs-Zyklus
Operations-Instrumente
jeweils ½ Stunde
Vorführungen (a-c)
12.00 bis 13.30 Uhr
13.30 bis 15.00 Uhr
15.00 bis 16.30 Uhr
16.30 bis 18.00 Uhr
b) Vorführung
endoskopische
Operation
jeweils ½ Stunde
Infostand OP
Sammelort für
Besichtigung Technik
40
c) Vorführung
Anästhesie
jeweils ½ Stunde
Regiun da sandà
Cul proget „Regiun Parc Naziunal – regiun da
sandà“ realisescha il „Center da sandà Engiadina Bassa“ (CSEB) üna grond’ouvra da svilup regiunal, orientada a lunga vista. Ils potenzials da
success da la regiun Parc Naziunal sun la cuntrada natürala e culturala intacta, l’agricultura
ecologica, il turissem, il provedimaint da sandà
innovativ e la bun’infrastructura. Affars industrials classics han difficultà da s’etablir in
quista regiun perifera cun seis gronds cuosts da
logistica. Pervi da quai esa ourdvart important
d’ütilisar ils potenzials existents da la regiun ün
möd economic, innovativ e per-sistent, da trar
a nüz e perfecziunar las prestaziuns sco chomp
da sandà, da medicina preventiva fin palliativa, wellness e turissem, da render accessibel
ulteriurs segmaints da giasts chi han ün effet
positiv e dürabel pella regiun. Uschè vain generà
ün’ulteriur augmaint da valur aint illa regiun
Parc Naziunal e’l provedimaint da sandà pella
populaziun indigena e pels giasts vain optimà e
po gnir finanzià dals portaders in möd favuraivel
ed a lunga vista.
Philipp Gunzinger
Gesundheitsregion
Das „Center da sandà Engiadina Bassa“ (CSEB)
realisiert mit dem Projekt „Nationalparkregion
– Gesundheitsregion“ ein grosses, langfristig ausgerichtetes, regionales Entwicklungsprojekt. Die
Erfolgspotentiale der Nationalparkregion liegen
in der intakten Natur- und Kulturlandschaft, in
einer naturnahen Landwirtschaft, im seit langem
praktizierten Aufbau eines werte- und sinnorientierten Tourismus, in einer innovativen Gesundheitsversorgung sowie in einer gut ausgebauten
Infrastruktur. Die Ansiedlung klassischer Industriebetriebe erweist sich aufgrund der Abgelegenheit der Region und damit verbundener Logistikkosten als sehr schwierig. Umso wichtiger ist die
Frage, wie gewachsene Potentiale dieser Region
überlegt erschlossen und ökonomisch nachhaltig
genutzt werden können. Ziel ist es, die bereits
vorhandenen Leistungen in den Bereichen Gesundheit, von der Prävention bis hin zur Palliativmedizin, Wellness und Tourismus auf eine innovative Weise so weiterzuentwickeln, integrativ
zu bündeln und kommunikativ zu positionieren,
dass systematisch und profitabel neue zusätzliche Gästesegmente erschlossen und nachhaltig
der Region zugeführt werden können. So können
zusätzliche Wertschöpfung in der Nationalparkregion generiert werden und die Gesundheitsversorgung der einheimischen Bevölkerung und der
Gäste optimal aufeinander abgestimmt, kostengünstig sichergestellt und langfristig durch die
Trägerschaft finanziert werden.
Philipp Gunzinger
41
www.vacoped.ch
Verletzt,
aber mit Stil
GRischa-PR
Kommunikation & Marketing
Cussagliaziun da PR?
Per cha lur nouvas gnian cuntschaintas
www.grischa-pr.ch
GRischa-PR GmbH, Palüzot, 7554 Sent
Tel. +41 81 544 88 25, [email protected]
42
AnzSortiment_185x273.qxd:AnzSortiment_185x273.qxd
23.08.2013
11:41 Uhr
Seite 1
Das besondere Ernährungsprogramm
für einen aktiven
Stoffwechsel
schmecken –
ie
d
,
e
ff
o
st
st
a
ll
a
B
sundheit.
e
G
re
Ih
r
fü
n
in
w
ein Ge
Panaktiv Nr. 0915024
Minactiv Nr. 1627422
Cranberries Nr. 4050957
CereGran Nr. 1806047
Erdmandel-Flocken Nr. 2259363
Hefe Hautkur Nr. 0904902
Erdmandel-Flocken
Erdmandeln sind die Knöllchen des mediterranen
Erdmandelgrases. Erdmandel-Flocken enthalten
über 30% verdauungswirksame Ballaststoffe.
Darüber hinaus sind sie reich an Vitamin E, Magnesium und hochwertigen ungesättigten Fettsäuren. Erdmandel-Flocken unterscheiden sich von
Ballaststoff-Konzentraten wie Kleie und Apfelpektin in positiver Weise: Sie schmecken angenehm
nussig und sind durch ihre Vitalstoff-Vielfalt ein
vollwertiges Lebensmittel. Auch für Allergiker ein
gesunder Genuss!
Erhältlich bei: rossi-venzi ag
Via da Manaröl 601 · 7550 Scuol
Tel. ++41 (0) 81 864 11 74 · Fax ++41 (0)81 864 00 97
E-Mail: [email protected]
Panaktiv – in cellulärer Bierhefe
gibt die Natur ihr Bestes
Gesundheit beruht auf einem aktiven Stoffwechsel. Damit die Stoffwechselvorgänge
ungestört ablaufen können, benötigen wir
täglich viele Vitamine und Mineralstoffe. Oft
wird der tägliche Bedarf nicht ausreichend
gedeckt. Das Naturprodukt Bierhefe kann
hier helfen: Die mikroskopisch kleinen Jungzellen der Bierhefe bieten mit ihrem ungewöhnlichen Vitalstoffreichtum die grössten
Vorteile für die Gesundheit.
www.vitalprodukte.ch
43
Plan da situaziun dal lö da festa
Situationsplan Festplatz
Grill
Eingang
Ospidal
Bus pendular
Shuttle-Transfer
Pro l‘ospidal ed in vicinanza
nu daja ingünas plazzas da
parcar. Perquai vain sport ün
transfer cun ün bus pendular
da l‘AutoDaPosta chi circulescha davent dal parkegi da las
Pendicularas Motta Naluns fin
pro l‘ospidal.
Beim Ospidal und der näheren
Umgebung sind keine Parkplätze verfügbar. Deshalb bieten wir einen Shuttle-Transfer
mit der Post ab dem Parkplatz
der Bergbahnen Motta Naluns
bis zum Ospidal an.
Urari: 11:00 – 18:00,
partenza pro las Pendicularas
mincha 20 minuts.
44
Bühne
Fahrplan: 11:00 – 18:00,
Abfahrt ab Bergbahnen jeweils
alle 20 Minuten.
Musicants / Musiker
Ils Trubadurs cun Luis e Benedict
Società da Musica Scuol / Musikverein Scuol
Chapella Tasna
Glista da sponsuors / Sponsorenliste
Sponsuors / Sponsoren
•Furnaria Häfner
•Bordin energy components AG
•Brot-Saluz, Letizia
•Cadolto Schweiz AG
•Denoth Handels AG
•Engadiner Kraftwerke AG
•Furnaria-Pastizaria Not Clalüna
•Hotel Garni Grusaida
•H-Technik AG
•LESA Lataria Engiadinaisa SA
•Mölnlycke Health Care AG
•MP Medical Products GmbH
•Pauraria à Porta-Ritz
•Pauraria Mayer-Notegen
•Schlatter Bäckerei Conditorei
•Swissbroke
•Ulrich AG
45
Ün cordial grazcha fich per la bella incumbenza!
46
Notfall-Telefon:
081 854 18 09
Wir stehen Ihnen rund um die Uhr, 7 Tage die
Woche und 365 Tage im Jahr zur Verfügung
damit wir Ihnen zu jeder Zeit helfen können!
FÜR SAUBERES
UND FLIESSENDES
WASSER IM
ENGADIN.
. . . . . .24 Std. Notfalldienst
. . . . . .Kanalfernsehen
. . . . . .Kanalbohrung
. . . . . .Kanalsanierung
. . . . . .Kanalreinigung
. . . . . .Entleerungen
. . . . . .Strassenoberflächen-Reinigung
. . . . . .Strassenschlamm-Entsorgung
Via Cumünela 21
7522 La Punt Chamues-ch
Telefon 081 854 18 09
www.rudigier-kanalreinigung.ch
47
affar da stuccatura
Chr. Näff
Ramosch
Wer das
Individuelle
sucht...
081 866 34 42
Die neue Art mineralische
Wand- und Bodenbeläge
zu gestalten
QUALITÄT
MACHT
FREUDE
IHR SCHREINER IM ENGADIN FÜR
EXKLUSIVE UND PERSÖNLICHE KÜCHEN,
MÖBEL UND SCHREINERARBEITEN
SCHWEIZER AG SENT
TEL +41 (0)81 864 17 66
WWW.SCHWEIZER-SENT.CH
Für höhere Patientensicherheit und optimale Hygiene
Hygienecenter und Infusionsständer von
Flüssigkeits- und PatientenWärmung und -Warmhaltung
ERMED AG
Zunderst Wyler 14
8226 Schleitheim
[email protected]
48
Tel. 052/687 40 80
Fax 052/687 40 89
www.ermed.ch
La sporta da l‘Ospidal sün ün‘ögliada
Chirurgia
•traumatologia
(chirurgia d‘accidaints)
•ortopedia
•chirurgia viszerala
(chirurgia dals organs
interns)
•medicina manuala
(chiroterapia)
•medicina da sport
Medicina interna
•cardiologia
•angiologia
•pulmonologia
•medicina da sport
Ginecologia
Paglioulas
Anestesiologia
•terapia da doluors
•medicina da transfusiun
•medicina da salvamaint
Medicina cumplementara
Palliative Care
La sporta vegn ingrondida tras
las uras da consultaziun direct
al lö dals seguaints meidis
consiliars:
•oftalmologia (oculist)
•dermatologia
•gastroenterologia
•neuropediatria
•oncologia
•ORL (gula/nas/uraglias)
•pediatria
•psichiatria
•radiologia
Inplü spordschaina:
•cusglianza da la liga da
cancer
•cusglianza d‘alimentaziun
•staziun da survaglianza
intensiva (IMC)
•cusglianza da diabetes
•menaschi da plajas
•cusglianza oncologica
psicologica
•terapia da disegnar
•servezzan social
Medicina integrativa al Center da sandà Engiadina Bassa
L’Engiadina Bassa ha mantgnü fin hoz sia originalità e
seis center, Scuol, dispuona
d’üna tradiziun e cultura fich
veglia da bogns. Scuol ha la
funtana plü ferma da sal da
Glauber cul cuntgnü da calcium il plü ot. Il cuntschaint
meidi Paracelsus ha constattà
e documentà quai fingià dal
1550. Per bod mincha malatia
daja ün’aua minerala. Causa
quistas funtanas mineralas cun
ün grond effet da guariziun vaiva Scuol il nom „la raïna dals
bogns da las Alps“.
Perquai esa stat evidaint da
s-chaffir a Scuol ün center da
sandà, ün center, ingio cha
medicina da scoula e quella
cumplementara as cumplettan
in sen optimal.
cul meidi respunsabel, resguardond la situaziun specifica
persunala.
L’ospidal a Scuol spordscha
medicina ad ota qualità cun
ün’infrastructura moderna. El
spordscha sco prüm in Svizra
üna cumbinaziun tanter medicina da scoula e medicina
cumplementara, dimena nö
«quist o l’oter» dimpersè
„tant – sco“.
Nus cumplettain la medicina
da scoula cun üna sporta
cumplementara e palliativa e
quist model vain nomnà medicina integrativa. Ils paziaints
fan adöver da quella sporta
terapeutica, definida insembel
49
creaziun pastizaria
«...die Engadiener Kultur hat viel
mit Ästhetik und Genuss zu tun.
Unsere Zuckerbäcker Nusstorte
ist nur ein Beispiel dafür.»
Scuol 081 864 15 33
•
Sent 081 864 13 77
•
www.benderer.ch
•
[email protected]
Via da Sotchà 213
CH-7550 Scuol
081 864 12 77
[email protected]
www.gisep.ch
ils
experts
da fuonds
ANDRI
TAVERNA
Falegnamaria Schreinerei 7554 Sent
T. 081 864 01 22 schreinerei-taverna.ch
50
ils
experts
da tendas
ils
experts
da lets
www.siemens.ch/healthcare
Herzliche Gratulation zur Eröffnung des
neuen Operationstrakts im Ospidal Scuol
Siemens wünscht dem Gesundheitszentrum Unterengadin
weiterhin viel Erfolg!
Answers for life.
51
Andrea Tuffli, Visionär
Unser Leben. Unser Beitrag. Unser Graubünden.
Andrea Tuffli gibt Graubünden Zukunft. Wir geben ihm unsere Unterstützung.
Täglich setzen sich Menschen vor und hinter den Kulissen für noch mehr Lebensqualität in Graubünden ein. Weil wir dieses Ziel
mit ihnen teilen, engagieren wir uns jedes Jahr bei über 300 Bündner Projekten in Kultur, Sport, Wirtschaft und Sozialem. Wir sind
stolz, auf diesem Weg zur Vielfalt und zur Identität Graubündens beizutragen.
Gemeinsam wachsen. www.gkb.ch/engagements
52
Das Leistungsangebot des Ospidals auf einen Blick
Chirurgie
•Traumatologie
(Unfallchirurgie)
•Orthopädie
•Viszeralchirurgie
(Chirurgie der inneren
Organe)
•Manuelle Medizin
(Chirotherapie)
•Sportmedizin
Innere Medizin
•Kardiologie
•Angiologie
•Pulmonologie
•Sportmedizin
Frauenheilkunde
Geburtshilfe
Anästhesiologie
•Schmerztherapie
•Transfusionsmedizin
•Rettungsmedizin
Komplementärmedizin
Palliative Care
Das Angebot wird durch die
Sprechstunden der folgenden
Konsiliarärzte direkt vor Ort
erweitert:
•Augenheilkunde
•Dermatologie
•Gastroenterologie
•Neuropädiatrie
•Onkologie
•ORL (Hals-Nasen-Ohren)
•Pädiatrie
•Psychiatrie
•Radiologie
Zudem bieten wir:
•Beratungsstelle Krebsliga
•Ernährungsberatung
•Intensivüberwachungsstation
(IMC)
•Diabetesberatung
•Wundmanagement
•Psycho-onkologische
Beratung
•Maltherapie
•Sozialdienst
Integrative Medizin am Gesundheitszentrum Unterengadin
Das Unterengadin hat seine
Ursprünglichkeit bis heute bewahren können und sein Zentrum, Scuol, verfügt über eine
sehr alte Bädertradition und
-kultur. Hier gibt es zum Beispiel die stärkste Glaubersalzquelle Europas und auch die
kalziumhaltigste Quelle. Schon
der bekannte Arzt Paracelsus
wusste um 1550 diese besonderen Quellen zu schätzen. Für
fast jede Beschwerde findet
sich ein Heilwasser. Scuol trug
nicht umsonst den Namen
«Bäderkönigin der Alpen».
Was liegt also näher, als Scuol
zum Gesundheitszentrum zu
machen, zu einem Zentrum,
wo sich Schul- und Komplementärmedizin die Hand
reichen?
den Experten dasjenige Therapieangebot, das sie in ihrer
ganz persönlichen Situation für
das geeignetste halten.
Das Ospidal bietet hoch stehende Medizin mit modernster
Infrastruktur an. Es bietet
erstmals in der Schweiz eine
Kombination aus Schul- und
Komplementärmedizin an –
also nicht «entweder oder»,
sondern «sowohl als auch».
Das Ospidal erweitert die
Schulmedizin durch ein komplementär- und palliativmedizinisches Angebot. Dieses
vernetzte Miteinander wird als
Integrative Medizin bezeichnet.
Die Patienten/-innen beanspruchen nach Rücksprache mit
53
Amias & Amis da l'Ospidal d'Engiadina Bassa
Freundinnen & Freunde des Ospidal d'Engiadina Bassa
chaschella postala / Postfach
7550 Scuol
www.cseb.ch
54
Die Bergbahnen Motta Naluns Scuol-Ftan-Sent AG gratuliert dem Center da sandà Engiadina
Bassa ganz herzlich zur Umsetzung des Sanierungsprojekts mit dem neuen Operationstrakt.
Als enger Partner freut es uns sehr, dass unseren Gästen und der Einheimischen Bevölkerung
auch in Zukunft eine qualitativ hoch stehende, auf sie zugeschnittene medizinische Versorgung in einer modernen Infrastruktur angeboten werden kann.
Das Skigebiet Motta Naluns (1‘250 - 2‘785 m ü.M.) liegt sonnenverwöhnt oberhalb von
Scuol, Ftan und Sent mit Panoramablick auf die Unterengadiner Dolomiten. Ab Scuol und Ftan
ist das übersichtliche Gebiet mit topmodernen Zubringerbahnen erreichbar, oben stehen weitere 11 Anlagen zur Verfügung.
Bergbahnen Motta Naluns
Scuol-Ftan-Sent AG
7550 Scuol
www.bergbahnen-scuol.ch
[email protected]
55
Buntats da la regiun
Hauseigene Wurst-,
Wild- und Grillspezialitäten
CH-7554 Sent
56
|
Partyservice
mit Zeltvermietung
specialitats engiadinaisas
CH-7551 Ftan
|
Tel. 081 864 86 50
|
www.frisch-wild.ch
BIERA
ENGIADINAISA®
Kieswerk • Transporte • Treibstoffe • Heizöl
www.laurentag.ch
[email protected]
Alfred Laurent AG
CH-7556 Ramosch
Tel. 081 860 15 50
Fax 081 860 15 55
BIERA DALS CHATSCHADERS
JÄGERBIER
ein dunkles Bier, besonders würzig aus Gersten- und
Weizenmalz, selbstverständlich von Granalpin
Bieraria Tschlin SA / chasa 24 / CH-7559 Tschlin / + 41 81 860 12 50 / [email protected] / www.bieraria.ch
57
081 864 02 75 [email protected]
ARGE Neubau Operationstrakt
Ihr Partner für:
• Wellness
• Sanitäre Installationen
• Spenglerei
• Bedachungen
Via da Manaröl 601
CH-7550 Scuol
58
Tel. 081 864 13 97
Fax. 081 864 90 84
Wolfbachstrasse 17, Postfach, 8024 Zürich, Telefon 044 269 99 99
Te l e f a x 0 4 4 2 6 9 9 9 0 9 , i n f o @ m e d i c a . c h, w w w. m e d i c a . c h
Der Laborpartner Ihres Spitals
Alle Fachgebiete unter einem Dach
... und Ihre Partnerlabors
www.medica.ch
med_ins_spital_scuol2013_druck.indd 1
16.09.13 09:09
59
Center da sandà Engiadina Bassa –
Gesundheitszentrum Unterengadin
sandà & prevenziun our d‘üna man – Gesundheit & Vorsorge aus einer Hand
Ospidal
Chüra – Pflege & Betreuung
Bogn Engiadina
Im Unterengadin arbeiten wichtige Anbieter in den Bereichen Gesundheitsversorgung, Pflege und Wellness unter dem Dach des „Center da sandà Engiadina Bassa“ (CSEB)/„Gesundheitszentrum Unterengadin“ eng zusammen. Es sind dies das Ospidal, der Rettungsdienst, die Spitex, die Beratungsstelle
Pflege & Betreuung, die Pflegegruppen in Scuol und Samnaun, das Pflegeheim Chüra Lischana sowie
das Bogn Engiadina mit seinen angegliederten Betrieben. So wurden die umfassenden und qualitativ
hoch stehenden Angebote und Dienstleistungen der einzelnen Betriebe in idealer Weise aufeinander
abgestimmt und koordiniert.
Gesundheitszentrum Unterengadin, Via da l‘Ospidal, CH-7550 Scuol, www.cseb.ch
CENTER DA SANDÀ ENGIADINA BASSA
GESUNDHEITSZENTRUM UNTERENGADIN
Scarica

Festführer